èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

14.10.2008

Blitzturnier mit tschechischen Partnerklubs: Formstarke Fußballschüler in Budweis


Ohne Niederlage und mit nur einem abgegebenen Punkt haben die Fußballschüler der Jahrgänge 1998 und 1999 das vergangene Wochenende bestritten. Beim Blitzturnier im südböhmischen Budweis ging es für die Mannschaften gegen zwei Partnerklubs der DTFS, nämlich die tschechischen Erstligisten Viktoria Pilsen und den Gastgeber SK Dynamo Èeské Budìjovice. Wichtiger als das Abschneiden der Mannschaft war jedoch die Form des Einzelnen: Während des Turniers hatten die Jungs aller drei Vereine die Möglichkeit, sich durch gute Leistungen für Einsätze im Team Europa zu empfehlen.

 

Für die U11 der DTFS lief es gegen Pilsen zunächst nicht ganz nach Maß: Nach einer guten ersten Halbzeit und der 1:0-Führung zur Pause, taten sich die Jungs von Trainer Markus Häßler in der zweiten Hälfte zunehmend schwer. Es gelang ihnen nicht, den Gegner frühzeitig in der eigenen Hälfte zu attackieren. Stattdessen ließen sie sich zu weit nach hinten drängen und Pilsen damit immer mehr ins Spiel kommen. Am Ende trennten sich beide Teams mit 1:1. Erst in der zweiten Partie setzten die Spieler die Vorgaben ihres Trainers dann effektiver um: Die Mannschaft steigerte sich sowohl läuferisch als auch technisch, ließ den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte kommen und siegte schließlich klar mit 7:0. „So habe ich mir das vorgestellt", lobte Markus Häßler nach dem Spiel. „Die Jungs waren zum Schluss sehr konzentriert, trotzdem hat man ihnen den Spaß am Fußball angemerkt - vor allem beim Kombinationsspiel." Besonders zufrieden zeigte sich Häßler mit Erik Engelhardt, der zum ersten Mal in Grün-Weiß im Einsatz war, und dem Münchberger Florian Kaiser. „Flo hat fast komplett durchgespielt, war sehr engagiert und hat vorne immer für Wirbel gesorgt."

 

Bei der U10 waren es vor allem Matteo Kolb, Johannes Umlauf und der vierfache Torschütze Dennis Fiebiger, die in Budweis positiv auffielen. Lob gab es von Coach Robert Kilin aber auch für die ein Jahr jüngeren Fußballschüler Jonas Lang, Simon Kubin und Silus Bauer, die sich schnell an das hohe Niveau der 99er anpassten. Mit Erfolg für das gesamte Team: Im ersten Spiel zeigte sich die DTFS von Beginn an überlegen, spielte offensiv nach vorn und kam so zu einem verdienten 4:1-Erfolg. Ähnlich gut lief es auch gegen den SK Dynamo Èeské Budìjovice, der zwar bissig und ehrgeizig auftrat, am Ende aber doch mit 1:3 den Kürzeren zog. „Dieses Blitzturnier mit unseren tschechischen Partnern war ein guter Test für unsere Spieler", so die Bilanz von Robert Kilin. „Vor allem haben sie gesehen, wie Fußball in Tschechien gespielt wird, nämlich mit Tempo und Ehrgeiz."

 

Die besten Spieler dieses „Sichtungsturniers" haben gute Chancen auf eine Nominierung bei den nächsten Einsätzen des Teams „Europa". Beim Jahrgang 1998 steht schon am nächsten Wochenende eine weitere Bewährungsprobe auf dem Programm. Beim Bundesliga-Blitzturnier im hessischen Bensheim geht es dann unter anderem gegen Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und den 1. FC Kaiserslautern. 




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de