èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

7.10.2009

Unsere Gegner in Russland 3: Spartak Moskau


Die Anfänge des russischen Rekordmeisters Spartak liegen im Jahr 1922 und gehen auf Nikolai Petrowitsch Starostin zurück, einen der erfolgreichsten sowjetischen Fußballer der Zwischenkriegszeit. Ihren heutigen Namen erhielten die Rot-Weißen allerdings erst 14 Jahre später, als Erinnerung an einen Aufenthalt in Deutschland als Gäste des Spartak-Bundes. In den ersten Jahren nach dem Ende der Sowjetunion war Spartak in der russischen Liga das Maß aller Dinge. Bis 2001 gaben sie nur einmal die Meisterschaft ab. Danach rutschte der Klub ins Mittelfeld ab. Seit dem Einstieg des Groß-Sponsors Lukoil spielt Spartak wieder um die Meisterschaft mit. Zuhause ist das „Volksteam" - so der Spitzname von Spartak - im Olympiastadion Luschniki, das jedoch im Besitz des Lokalrivalen Torpedo Moskau ist. Dort findet am Samstag auch das Länderspiel Russland-Deutschland statt.




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de