èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

9.02.2009

Mit Fußballschüler im Tor: Sachsen Leipzig gewinnt in Cheb, DTFS auf Platz 4


Glück im Unglück für den FC Sachsen Leipzig: Ohne Torwart und mit nur zwei Auswechselspielern war die Grippe geschwächte U11 des Regionalligisten am Wochenende beim Hallenturnier in Cheb angetreten. Hilfe gab es von der DTFS, die den Leipzigern mit ihrem Keeper Eduard Klimov aushalf. Der bestritt damit vor heimischer Kulisse quasi das doppelte Spielpensum - sowohl für die DTFS als auch zwischen den Pfosten von Sachsen Leipzig. Und konnte sich am Ende über den Turniersieg freuen: Mit ihrem „Gast-Goaly" setzten sich die Sachsen gegen 9 Teams aus Tschechien und der Slowakei durch und sicherten sich damit Platz 1. Die DTFS, deren tschechischer Partner Èesko-nìmecká fotbalová škola das Turnier organisiert hatte, belegte Platz 4.

 

In der Vorrunde hatten die Schützlinge von Robert Kilin nur einen Punkt abgegeben: Nach einer schwachen Leistung trennten sie sich vom MSK Žilina mit 3:3. Siege gab es gegen die regionalen Vertreter Baník Sokolov und Buldoci Karlovy Vary. Eine anspruchsvolle Aufgabe wartete anschließend mit Sparta Prag auf die Fußballschüler. „Das Spiel hat gezeigt, dass die Jungs starke Gegner und Herausforderungen brauchen. Dann steigert sich auch die Spielqualität", so Robert Kilin. Mit temporeichem Fußball, guter Defensivarbeit und gutem Torabschluss setzten sich die Fußballschüler mit 3:2 gegen den tschechischen Erstligisten durch. Im folgenden Halbfinale musste DTFS-Keeper Eduard Klimov dann gegen seine Teamkameraden halten. Im Spiel gegen den späteren Turniersieger Sachsen Leipzig hatten sie sich ersatzweise den Schlussmann von Projektpartner MSK Žilina ins Tor geholt. Beide Teams waren sehr motiviert und lieferten sich ein spannendes Spiel, in dem sich die Fußballschüler nach einem 0:2-Rückstand eine 3:2-Führung heraus arbeiteten und sich dennoch am Ende mit 3:4 geschlagen geben mussten. Das Spiel um Platz 3 war dagegen eine klare Angelegenheit: Slavia Prag präsentierte sich als die dominierende Mannschaft, ließ der DTFS nur wenige Chancen und siegte mit 5:0.

 

Am Ende stand der 4. Platz für die DTFS und eine kritische Turnierbilanz von Robert Kilin: „Ein Teil der Mannschaft war heute voll da, hat sehr konstant gespielt und die Aufgaben ernst genommen", so der Chefcoach der DTFS. „Ein anderer Teil hat aber scheinbar gedacht, wir spielen hier ein Kindergartenturnier, bei dem nur ein bisschen gebolzt wird. Das hat mich sehr überrascht, zumal diese Spieler schon öfter für uns im Einsatz waren. Da hätte ich mir mehr erwartet." Lob gab es für Niklas Dorsch und den Slowaken Martin Gamboš, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. „Beide sind Ausnahmespieler in dieser Altersklasse", so Kilin. „Und auch David Langlois ist heute positiv aufgefallen. In den letzten sechs Monaten hat er in seiner spielerischen Entwicklung einen riesigen Sprung gemacht. Inzwischen ist er ein Basisspieler für den Jahrgang 1998."

 

Abschließend betonte der sportliche Leiter der DTFS noch einmal, dass Ergebnisse und Platzierung für ihn bei einem solchen Turnier Nebensache seien. „Mir ist es wichtig, dass die Spieler gefordert werden, an ihre Grenzen gehen müssen", so Kilin. „Mir ist eine 3:4-Niederlage nach einem starken Spiel gegen einen harten Gegner wie Sachsen Leipzig lieber als ein deutlicher Sieg gegen regionale Klubs, der der Mannschaft weniger abverlangt."




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de