èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

29.07.2009

Interkulturelles Lernen stößt auf große Nachfrage: Zweites internationales Sommercamp der DTFS ausgebucht


Mit Beginn der bayerischen Sommerferien startet die Deutsch-Tschechische Fußballschule am Freitag ihr nächstes internationales Lerncamp. Gut 25 Nachwuchskicker der Jahrgänge 1998/99 werden nach Budweis kommen, darunter Kinder aus Tschechien, der Slowakei und Deutschland. Ihnen geht es dabei nicht nur um Fußball, sondern auch um den interkulturellen Austausch mit ihren Mannschaftskameraden im „Team Europa".

 

Schon in den vergangenen Wochen habe sich großes Interesse an dem einwöchigen Trainingslager abgezeichnet, so der sportliche Leiter der DTFS Robert Kilin. Vor allem auf tschechischer Seite. Es habe mehr Anfragen als freie Plätze gegeben. Deshalb habe man bei der DTFS auch eine Vorauswahl treffen müssen. „Wir bieten hier ein Leistungscamp mit einem sehr intensiven Programm an. Das heißt, wir legen Wert auf das spielerische Niveau, aber auch auf ein möglichst internationales Teilnehmerfeld. Nach diesen Kriterien haben wir die Plätze vergeben."

 

Für die Spieler des Jahrgangs 1999 sei das Camp natürlich auch eine optimale Möglichkeit, sich auf die nächste MINI-EM vorzubereiten. „Die Jungs können zeigen, dass sie sich in einer internationalen Mannschaft integrieren können, dass sie Respekt haben vor ihren Mitspielern aus anderen Nationen", betont Kilin. „Es reicht nicht, nur ein guter Fußballer zu sein. Wir wollen sehen, dass unsere Jungs Teamplayer sind, die ihre Mannschaftskameraden akzeptieren, egal welche Sprache sie sprechen. Und genau das können sie uns während des Camps eine Woche lang zeigen. Auf und neben dem Platz." Er sei sich durchaus bewusst, dass das für Kinder in diesem Alter eine neue Erfahrung sei, ergänzt Kilin. „Das Ganze ist ein interkultureller Lernprozess für die Kinder, der sich Schritt für Schritt entwickeln muss. Wichtig sind uns vor allem Motivation, Ehrgeiz und Einsatz."

 

Auch Projektleiter Gerald freut sich über die positive Resonanz auf das neue Lernformat der DTFS. „Die Jungs erwartet in Budweis auf jeden Fall ein erlebnisreiches Camp, bei dem sie sicher wieder sehr viel mitnehmen werden", verspricht Prell. „Die Bedingungen in Budweis sind sehr gut, unsere Partner vor Ort haben das Camp professionell vorbereitet. Unser großer Dank gilt hier vor allem Karel Slama und Tomas Maruska, die bei Dynamo Ceske Budejovice die Partnerschaft mit der DTFS betreuen."

 

Bild: Das Team Europa 96/97 beim ersten internationalen Lerncamp der DTFS




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de