èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

12.08.2009

Zweites internationales Lerncamp erfolgreich zu Ende gegangen: Erlebnisreiche Tage für Team Europa in Budweis


„Es ist bemerkenswert, wie viel Erfahrung die Jungs in den letzten Tagen dazu gewonnen haben. Sie orientieren sich selbständig und ohne Probleme in einem für sie völlig neuen Umfeld und in einem interkulturellen Fußballteam", so die positive Bilanz des sportlichen Leiters der DTFS, Robert Kilin, beim Lerncamp für die Jahrgänge 1998 und 1999 in Budweis. „Und auch das spielerische Niveau, das die Jungs hier zeigen, ist wirklich beachtlich."  Abwechslungsreiche Tage liegen hinter den 26 Kindern aus Tschechien, der Slowakei und Deutschland. Sie haben eigenständig Trainingseinheiten auf die Beine gestellt, Mannschaftsaufstellungen und Spielsysteme festgelegt - trotz völlig neuer Teamkameraden und Sprachbarriere. Eine wichtige Hilfestellung leisteten dabei die Sprachkurse, die das Trainingsangebot ergänzten: Die Kinder erlernten einen ersten Grundwortschatz auf Tschechisch, Deutsch und Englisch, um sich besser verständigen zu können. Zu den Lehrern gehörte auch David Hendry, Juniorencoach beim schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers, der in Budweis darüber hinaus  die Trainingsarbeit begleitete. Aber auch neben dem Platz wurde den Teilnehmern des interkulturellen Lerncamps viel geboten. Einer der Höhepunkte war eine Fahrt nach Wien, bei der das Team Europa neben den Sehenswürdigkeiten der Altstadt und der Ringstraße natürlich auch den berühmten Prater mit seinen Fahrgeschäften besichtigten. Weitere Aktionen waren eine Tagesfahrt nach Regensburg, eine Rafting-Tour im Böhmerwald (siehe Foto) und ein Mini-Turnier zum Abschluss der gemeinsamen Fußballwoche.

 

„Das Interesse an unserem zweiten Lerncamp war sehr groß, vor allem auf tschechischer Seite", resümiert Robert Kilin. „Und das Feedback der Teilnehmer war wieder sehr positiv. Deshalb wollen wir die Lerncamps im nächsten Jahr nicht nur wiederholen, sondern auch noch weiter ausbauen. Wir planen, den Trainerstab zu erweitern, um so noch deutlich mehr Teilnehmerplätze anbieten zu können."

 

Sehr zufrieden zeigte sich Kilin auch mit den Trainingsbedingungen, die das Team Europa in Budweis zur Verfügung hatte. „Sportgelände und Infrastruktur waren hervorragend. Das hat auf jeden Fall dazu beigetragen, dass wir für die internationalen Lerncamps der DTFS noch einmal richtig gute Werbung machen konnten."

 

Foto: Interkulturelles Miteinander auf und neben dem Platz - das Team Europa bei der gemeinsamen Rafting-Tour im Böhmerwald




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de