èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

19.01.2010

Lehrstunde von Deutschlands Nachwuchselite: Team Europa in Riede auf Platz 16


„Der JFK-Cup ist eines der Top-Turniere für den Jahrgang 1999 in Deutschland. Fast die gesamte Bundesliga ist dabei, von Schalke und Leverkusen über die Hertha bis Werder Bremen", so der sportliche Leiter der Deutsch-Tschechischen Fußballschule, Robert Kilin. „So ein hochklassiges Teilnehmerfeld war für unsere Jungs eine neue Erfahrung. Das Turnier hat ihnen gezeigt, wie groß der Unterschied zwischen dem Wettbewerb auf regionaler Ebene und dem auf Erstliga-Niveau ist." Entsprechend deutlich auch die Platzierung der DTFS beim internationalen E-Juniorenturnier in Riede: Das Team Europa belegte unter 20 teilnehmenden Teams aus Deutschland, Tschechien, England, Österreich und den Niederlanden am Ende Platz 16.

 

„Man muss die eigene Leistung realistisch einordnen", bilanziert Robert Kilin. „Unsere Mannschaft ist ein Auswahlteam, das in dieser Form sonst nicht miteinander trainiert und spielt. Da gibt es natürlich Probleme bei Spielorganisation, Abstimmung und den Laufwegen. Gegen gut eingespielte Teams aus Deutschlands Nachwuchselite hat man da nur wenig Chancen." Das Potenzial bei den Fußballschülern sei auf jeden Fall da. Vor allem die Neuzugänge seien allerdings nicht an ein so hohes spielerisches Niveau gewöhnt. „Sie sind meist noch zurückhaltend, können bei Aggressivität und Tempo nicht mithalten." Gerade deshalb will Kilin den Jungs auch zukünftig die Möglichkeit geben, weiter auf hohem Niveau gegen starke Gegner zu spielen. „Nur so können sich die Jungs weiter entwickeln. Ich will sehen, dass sie an sich arbeiten, sich verbessern und möglichst viele Erfahrungen für ihre weitere fußballerische Laufbahn mitnehmen." 

 

Sehr zufrieden zeigte sich Kilin mit der Leistung von Václav Drchal aus Budweis und den Döhlauer Dennis Fiebiger. „Beide haben wieder bewiesen, dass sie Basisspieler für den Jahrgang 1999 sind." Lobende Worte fand der sportliche Leiter der DTFS aber auch für Noah Schorn aus Marktrodach und Matteo Kolb aus Neuenmarkt. „Sie waren den Gegnern zwar oft körperlich unterlegen, waren aber technisch gut und sehr aggressiv und haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert."

 

Hier die Ergebnisse der DTFS bim 8. JFK-Cup in der Übersicht:

Hansa Rostock : DTFS             2:1

DTFS : SV Baden                     7:0

DTFS : Sparta Prag                  2:5

Borussia Dortmund : DTFS       4:1

Rapid Wien : DTFS                   5:1

DTFS : Hertha BSC Berlin         1:9

FC St. Pauli : DTFS                  2:0

FC Groningen : DTFS               4:3




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de