èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

13.04.2010

International wie nie - engagierte Sponsoren geben Startschuss für MINI-EM 2010


2010 wird ein Fußballjahr. Das Gipfeltreffen der Profis findet ab Juni bei der WM in Südafrika statt. Das Gipfeltreffen des Fußballnachwuchses steigt schon einen Monat früher - am 8. und 9. Mai in Franzensbad und Rehau bei der MINI-EM, dem sportlich-interkulturellen Highlight der Deutsch-Tschechischen Fußballschule. Bereits zum 7. Mal erwartet die Region ein außergewöhnliches Sportevent, wenn 250 Kinder aus Ost und West ein buntes Fußballfest am früheren Eisernen Vorhang feiern. Mit dabei sind namhafte Topklubs aus ganz Europa: von England bis Russland, von Portugal bis Finnland, von Lettland bis Italien.

 

Für die DTFS ist die MINI-EM wie jedes Jahr ein logistisch, personell und finanziell äußerst anspruchsvolles Ereignis. Gerade in schwierigen Zeiten weiß sie die Unterstützung ihrer Partner besonders zu schätzen. „Ohne unsere Förderer könnte es die MINI-EM 2010 nicht geben", unterstreicht Gerald Prell. Besonderer Dank gilt dabei der Commerzbank AG, die ihr langfristiges Engagement fortsetzt und wieder Generalsponsor der MINI-EM sein wird. Besonderer Dank gilt auch den langjährigen Hauptpartnern, der Stadt Rehau, der REHAU AG+Co, der NETZSCH-Gruppe Selb, den Böhme Umweltdiensten und allen weiteren Partnern, die das Event nach Kräften fördern. Auf tschechischer Seite engagieren sich als Hauptpartner erneut der Karlsbader Bezirk, das INGO Casino Franzensbad, die Firma NELAN und die Stadt Franzensbad.

 

Alle Partner haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Europas Fußballelite bei der MINI-EM ein guter Gastgeber sein. Und die ist in diesem Jahr so international wie noch nie. Jedes Land wird erstmals seit der Premiere 2004 durch nur ein Topteam vertreten sein: Manchester United, FC Porto, Lokomotive Moskau, HJK Helsinki, Austria Wien und Roter Stern Belgrad  schicken ihren Nachwuchs ebenso zu uns wie Titelverteidiger Ajax Amsterdam und erstmals auch der italienische Traditionsverein Inter Mailand. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Bayern München, Dinamo Zagreb, Sparta Prag, Legia Warschau, Liepajas Metalurgs und den Gastgebern der Deutsch-Tschechischen Fußballschule.

Wie bereits in den vergangenen Jahren steht das internationale U11-Turnier unter dem Motto „Gegen Rassismus und Gewalt". Der Bayerische und der Tschechische Fußball-Verband haben erneut die Schirmherrschaft übernommen. Auch der DFB und die UEFA werden die MINI-EM 2010 unterstützen. Dabei liegt den Verbänden besonders am Herzen, die völkerverbindende Arbeit der Fußballschule über die MINI-EM hinaus zu unterstreichen. Theo Zwanziger erklärt in seinem Grußwort, die DTFS habe sich seit 2002 hervorragend entwickelt. „Sie leistet einen wertvollen und immer größer werdenden Beitrag im Dialog zwischen Ost und West. Mehr und mehr Nationen und Vereine schließen sich ihren grenzüberschreitenden Aktivitäten an." Mit der MINI-EM und anderen Projekten würden viele Kinder erfolgreich ins neue Europa geführt.

 

Das Projekt fördern bislang:

Commerzbank AG, REHAU AG+Co, NETZSCH-Gruppe Selb, Stadt Rehau, Böhme Umweltdienste, Landkreis Hof, Lamilux, INGO Casino Franzensbad, Stadt Františkovy Láznì, Karlovarský Kraj, Nelan, Dachstar, AGC, Ingenieurbüro KSR, Motor Nützel, Schäfer Document Center, Bayerischer Fußballverband, Tschechischer Fußballverband

 

Das Projekt wird unterstützt durch die EU-Gemeinschaftsinitiative Interreg IVA und die Oberfrankenstiftung.




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de