èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

12.11.2010

Zum dritten Mal zu Gast in Warschau: Team Europa bei Legia Cup auf Platz 5


Ein starkes Teilnehmerfeld wartete am vergangenen Wochenende auf die U11 der Deutsch-Tschechischen Fußballschule. Acht Mannschaften aus sieben Nationen waren zum traditionellen Hallenturnier des polnischen Hauptstadtklubs Legia Warschau gekommen, darunter prominente Klubs wie Leeds United, Sparta Prag, ZSKA Moskau oder Hertha BSC Berlin. Für die DTFS war es bereits die dritte Einladung ihres Partnervereins zum alljährlichen Legia-Cup, die man auch 2010 gerne wieder annahm.

 

Das Turnier begann für die Schützlinge von Coach Robert Kilin mit einigen Anlaufschwierigkeiten. „Das ist eigentlich typisch für uns. Wir haben wieder mit zwei neuen Kindern in einem neu zusammengestellten Team gespielt. Das bedeutet, dass die Jungs erst etwas Zeit brauchen, um sich an einander zu gewöhnen und um als Mannschaft zusammen zu finden", erklärt der Trainer. Dementsprechend auch die Bilanz des ersten Turniertages: Das Auftaktspiel gegen den späteren Turniersieger Hertha BSC Berlin verloren die Fußballschüler klar mit 1:3. Es folgte ein 1:0-Erfolg gegen Leeds United und eine unnötige 1:3-Niederlage gegen ZSKA Moskau.

 

Am Abend wartete dann noch ein echtes Highlight auf das Team Europa: Gastgeber Legia Warschau lud die Jungs und ihre Betreuer zum Spiel der ersten Mannschaft gegen den Tabellenführer der polnischen Ekstraklasa Jagiellonia Bia³ystok ein. Vor frenetischer Fankulisse im ausverkauften, neu gebauten Legia-Stadion erlebten die Fußballschüler einen umjubelten 2:0-Heimsieg von Legia.

 

In den Platzierungsspielen am zweiten Turniertag gelang der DTFS dann eine deutliche Leistungssteigerung. Schon im ersten Spiel gegen Ateitis Vilnius zeigte das Team Europa einen überzeugenden Auftritt und musste sich erst im Sieben-Meter-Schießen geschlagen geben. Im Kampf um die Plätze fünf bis acht traf die DTFS anschließend auf den Gastgeber aus Warschau. „Ein Spiel, das wir eigentlich schon in der regulären Spielzeit hätten gewinnen müssen", so Coach Robert Kilin. „Wir hatten drei bis vier hochkarätige Chancen, die wir aber nicht genutzt haben." Stattdessen blieb es beim  0:0, sodass es wieder ins Sieben-Meter-Schießen ging. Diesmal behielt Kilins Mannschaft die Nerven und setzte sich mit 9:8 durch. Auch in der letzten Partie fiel die Entscheidung im Sieben-Meter-Schießen. Mit einem 6:5 gegen Leeds United sicherte sich die DTFS schließlich Platz 5 beim Legia Cup 2010. Turniersieger wurde Hertha BSC Berlin vor ZSKA Moskau und Sparta Prag.

 

Coach Robert Kilin zog ein positives Fazit des diesjährigen Legia-Cups. „Das Teilnehmerfeld war sehr ausgeglichen und hatte ein gutes sportliches Niveau. Solche Turniere spielen wir immer gerne", lobte der sportliche Leiter der DTFS. „Außerdem konnten unsere Jungs wieder viele Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen. Es war zum Beispiel neu für uns, in der Halle auf Kunstrasen zu spielen. Das bedeutet für die Kinder, dass sie sie sich auf neue Bedingungen einstellen müssen. Und davon profitieren sie in ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung."  Ein besonderes Lob gab es von Trainer und Mannschaftskameraden für Torwart Jonas Lang, der vor allem im Sieben-Meter-Schießen am zweiten Turniertag eine starke Leistung ablieferte.

 

Bild (Quelle: www.legia.com): Behielt in den 7-Meter-Schießen meist die Nerven - das Team Europa beim Legia Cup




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de