èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

11.05.2015

Noch 5 Tage bis zur Mini Euro 2015


Vom 16.5. bis 17.5.2015 findet in Rehau und Franzensbad die mittlerweile 12. Mini-EM der Deutsch-Tschechischen Fußballschule (DTFS) statt. Das U11-Juniorenturnier ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung im europäischen Fußballkalender geworden. Erneut werden sich am verlängerten Wochenende um Christi Himmelfahrt prominente Vereine aus ganz Europa auf den Weg in unsere Region machen. Mit Bayern München, Schalke 04, Manchester United, Tottenham Hotspurs, FC Porto, Ajax Amsterdam, Sparta Prag, Young Boys Bern, Legia Warschau, AGF Aarhus, AIK Stockholm, HJK Helsinki, Karpaty Lemberg, NK Domžale und MŠK Žilina geben sich viele Teilnehmer aus den Vorjahren die Ehre. Nachdem in diesem Jahr leider kein russisches Team teilnimmt, wird Japan erstmals mit zwei Teams vertreten sein. Wie im Vorjahr geht Estrellas Fukushima an den Start. Dazu kommt die Fußballakademie Funroots aus Tokio. Die Gastgeber von der Deutsch-Tschechischen Fußballschule runden das Teilnehmerfeld ab. Die 18 Vereine aus 14 Nationen setzen ein gemeinsames Zeichen für die friedliche Völkerverständigung und unterstützen das Motto der Mini-EM „Gegen Rassismus und Gewalt“.

 


Die 12. Auflage der Mini Euro bringt auch einige Neuerungen mit sich. Das Turnier soll noch mehr in der Region verankert werden. Weitere Vereine und Schulen sollen dafür begeistert werden, einmal einen Blick auf die Stars von morgen zu werfen und das besondere Flair der EM in Rehau zu erleben. Aus diesem Grund ist der Eintritt zum Turnier an beiden Tagen frei. Symbolische Spenden zur Unterstützung der Turnierorganisation sind zwar willkommen, aber keine Pflicht.

 

Erstmals in diesem Jahr werden die Stadt Rehau und die DTFS im Anschluss an das Finale auch einen Vergleich der beiden japanischen Teams mit Rehauer Schul- und Vereinsmannschaften organisieren. Die Rehauer Gastfreundschaft und die sportlichen Vergleiche kamen bereits in den Vorjahren sehr gut an. Daher waren die japanischen Gäste gerne bereit, diesen Austausch weiter auszubauen.

 

Fortgesetzt wird im Rahmen der Mini Euro auch die Tradition der Trainerseminare am Freitag vor der Mini Euro. Diesmal gibt sich der FC Bayern München die Ehre und präsentiert am Freitag, 15.5.2015 ab 17:30 im INGO-Casino Franzensbad seine Nachwuchsarbeit. Interessenten werden gebeten, sich bei der DTFS vorab anzumelden, da mit vielen Teilnehmern gerechnet wird. Der Teilnehmerbeitrag für das Seminar liegt bei 13 Euro.

 

Auch eine Tombola wird es bei der Mini-EM wieder geben. Neben Trikots der teilnehmenden Klubs gibt es erneut weitere attraktive Preise wie Spielbälle und Fan-Artikel zu gewinnen.

 

 

Die Mini Euro wird für die DTFS selbst wieder ein finanzieller, personeller und logistischer Kraftakt. Der große Dank der Organisatoren geht zunächst an die Commerzbank AG, die sich in diesem Jahr als neuer Generalsponsor des Turniers einbringt und damit gemeinsam mit den Hauptsponsoren Stadt Rehau, der REHAU AG+Co, der Netzsch-Gruppe, dem Landkreis Hof, Lamilux und Böhme GmbH Wertstofferfassung das Turnier finanziell absichert. Dazu kommen der Bezirk Karlsbad, Nelan und die Stadt Franzensbad auf tschechischer Seite. Weitere Unterstützung kommt von zahlreichen Partnern, die das Turnier mit Sachspenden fördern. Auch die sportlichen Schirmherren, der Bayerische und der Tschechische Fußballverband, bringen sich mit ein. In erster Reihe packen auch wieder viele Helfer mit an, damit das Turnier gut über die Bühne geht. Die Organisatoren der Deutsch-Tschechischen Fußballschule unterstreichen, dass das Turnier ohne diese Unterstützung nicht denkbar ist. „Es ist in der heutigen Zeit eine große Herausforderung, Events wie die Mini Euro auf die Beine zu stellen. Und es ist keine Selbstverständlichkeit, dass solche Ereignisse unterstützt werden. Daher sind wir unseren langjährigen Partnern sehr dankbar, dass sie uns die Treue halten und unsere Arbeit weiter tatkräftig unterstützen. Ohne sie wäre die Mini EM unmöglich. Jeder Euro und jede helfende Hand ist herzlich willkommen und hilft uns sehr!“, macht Gerald Prell für die DTFS deutlich.

 

 

Dass sich das Engagement lohnt, zeigt sich vor allem auf lange Sicht. Einige der Elfjährigen von damals sind heute schon im Profi-Fußball angekommen. Viele spielen Fußball in den Vereinen vor Ort. Die Mini Euro war für alle ein besonderes Erlebnis, bei dem sie wichtige persönliche Erfahrungen sammeln konnten. Sich mit den besten Teams Europas zu messen, spielerisch neue Kulturen kennenzulernen und vor allem einiges an Selbstvertrauen für den weiteren Lebensweg mitzunehmen. Diese Erfahrungen kann den Kindern von damals und heute niemand nehmen.

 

 




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de