èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

MINI-EM 2007

Nach dem Schneesturm im Vorjahr lachte zur MINI-EM 07 wieder die Sonne. Das Turnier stand unter dem Motto "Gegen Rassismus und Gewalt". Die UEFA und die nationalen Fußballverbände engagierten sich erstmals als Schirmherren des Turniers im Rahmen ihrer Anti-Rassismuskampagne. Sie betrachten die MINI-EM als gutes Instrument, um Kinder aus ganz Europa für Respekt und Völkerverständigung zu begeistern. 

 

Ihr Debüt bei der MINI-EM feierten der slowakische Klub Dukla Banská Bystrica, Everton FC aus England sowie der russische Meister und UEFA-Pokalsieger CSKA Moskau. Die kleinen Rotarmisten gewannen das Turnier in einem spannenden Finale gegen das Gastgeberteam der DTFS, das sich mit einer furiosen Aufholjagd für's Endspiel qualifizierte. 1:1 hieß es im Finale nach der regulären Spielzeit. Im Siebenmeterschießen behielt CSKA die besseren Nerven. Weiterer Erfolg für die DTFS: Stürmer Johannes Pieles wurde zum besten Spieler und Torschützen des Turniers ausgezeichnet.

 

Und noch eine Premiere: Am Rande des Turniers fand eine Podiumsdiskussion mit Gästen aus Polen, Tschechien, England und Deutschland statt, in dem wirkungsvolle Ansätze im Kampf gegen Rassismus und Gewalt im europäischen Fußball diskutiert wurden.

 

Endstand (Jahrgang 1996) 

1. CSKA Moskva (RU)

2. DTFS (DE/CZ)
3. Slavia Praha (CZ)  

4. Glasgow Rangers (SCO)
5. Bayern München (DE)
6. Sparta Praha (CZ) 
7. Skonto Riga (LV)

8. Werder Bremen (DE)

9. Dukla Banská Bystrica (SK)
10. Everton FC (ENG)
11. VfB Stuttgart (DE)
12. Legia Warszawa (PL)  
13. Trabzonspor (TÜ)
14. FC Zürich (CH)  

 








Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de