èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

ARCHIV

29.09.2008

U10 und U11 testeten bei Arzberger Blitzturnier


Einen weiteren Leistungsvergleich absolvierten die DTFS-Jahrgänge 98 und 99 am vergangenen Wochenende beim Partner TSV Arzberg-Röthenbach. Der Verein hatte schon im vergangenen Winter erste Gemeinschaftsturniere mit der Fußballschule organisiert. Und auch bei der Einladung zu den aktuellen Blitzturnieren arbeiteten beide Klubs wieder zusammen. Am Ende organisierten die Arzberger wieder einen gut besetzten Vergleich mit Mannschaften aus Deutschland und Tschechien, darunter der tschechische Erstligist Dynamo Èeské Budìjovice, Rot-Weiß Erfurt, Jahn Regensburg und die Jugendfußballschule Hennef, die in Zukunft noch enger mit der DTFS zusammen arbeiten will. „Wir haben das gleiche Konzept: Uns geht es nicht in erster Linie um das Ergebnis bei einem Turnier, sondern um das Niveau und die spielerische Qualität", so DTFS-Sportchef Robert Kilin. „Deshalb haben die Jungs aus Hennef auch die weite Anreise auf sich genommen."

Das Auftreten seiner U11 in Arzberg beurteilte Kilin teils lobend, teils kritisch. „Positiv war das schnelle Tempo der Mannschaft. Außerdem waren die Jungs sehr engagiert und bemüht", so der sportliche Leiter der DTFS. Die Spiele seien für die Mannschaft größtenteils „Nervenspiele" gewesen: „Die Gegner haben hinten dicht gemacht und fast nur verteidigt. Und wir waren in den entscheidenden Momenten einfach nicht clever genug: Wir haben uns zwar gute Chancen herausgespielt, waren aber zu ungeduldig und haben im Abschluss gepatzt. Und dieses Manko zeigt sich dann natürlich auch in den Ergebnissen." Mit ver Siegen und einer 2:0-Niederlage gegen Jahn Regensburg belegte die U11 in Arzberg am Ende Platz 2.

 

Eine weitere Leistungssteigerung zeigten parallel dazu die Fußballschüler des Jahrgangs 1999. „Die Mannschaft entwickelt sich sehr positiv", so Robert Kilin. „Die Jungs haben ein sehr gutes Turnier gespielt, temporeich und immer nach vorne. Vor allem das Spiel gegen Budìjovice hat mir gefallen, weil beide Mannschaften bissig und engagiert gespielt haben." Am Ende kam die U10 auf den vierten Platz. Ein besonderes Trainer-Lob gab es für den ein Jahr jüngeren Silus Bauer. „In dieser Altersklasse macht ein Jahr noch einen sehr großen Unterschied. Silus hat sich wirklich gut geschlagen." Auch in den nächsten Monaten setzt die DTFS auf Leistungsvergleiche mit starken Gegnern. „Nur solche Spiele bringen die Jungs weiter. Die Spieler wachsen mit der Herausforderung. Das hat man heute zum Beispiel bei der Mannschaft aus Arzberg gesehen. Am Anfang des Turniers war das Team den Gegner deutlich unterlegen. Im Turnierverlauf haben sich die Arzberger gesteigert, die Spiele liefen zum Schluss dann viel ausgeglichener."

 

Das nächste Turnierwochenende steht bei beiden Jahrgängen 98 und 99 im Oktober an: Am 12.10.2008 geht es zum tschechischen Erstligisten Dynamo Èeské Budìjovice.




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de