èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP


AKTUELLES

14.05.2016

Mini Euro 2016


Die Mini-EM ist ein Highlight im europäischen Fußballkalender und hat mittlerweile Tradition. Viele der Jugendfußballer von damals sind heute erwachsen. Einige der früheren Teilnehmer haben sogar den Sprung in die Champions League, Bundesliga oder zu tschechischen Erstligisten geschafft. Für alle war die Teilnahme an der Mini-EM ein einzigartiges Erlebnis – die Möglichkeit viele verschiedene Fußball-Kulturen kennenzulernen, in zwei Tagen in zwei Ländern zu spielen, neue internationale Erfahrungen zu sammeln und neue Freunde zu finden. 


Im Jahr 2016 geht die Mini-EM bereits in die 13. Auflage. Das Turnier findet vom 20.-22.5.2016 statt. Die Austragungsorte sind – wie bestens bewährt – Franzensbad für die Vorrunde und Rehau für die Finalrunde. Erneut starten 18 U11-Mannschaften aus 15 Nationen. Viele prominente Klubs machen sich auf den Weg in unsere Region: Mit Bayern München, Schalke 04, Manchester United, Tottenham Hotspurs, FC Porto, Ajax Amsterdam, Sparta Prag, Young Boys Bern, Legia Warschau, AGF Aarhus, AIK Stockholm, NK Domžale und MŠK Žilina geben sich viele Teilnehmer aus den Vorjahren die Ehre. Erneut wird Japan mit zwei Teams vertreten sein – Funroots Tokio und Estrellas Fukushima, der Ort der vor 5 Jahren vom Tsunami und der Nuklearkatastrophe verwüstet wurde. Zwei neue Teams gehen in diesem Jahr an Start – zum einen hat sich die Nationalmannschaft Nordirlands angekündigt. Vorbild für die Jungs von der grünen Insel ist das A-Nationalteam, das sich sensationell als Gruppenerster für die große Euro in Frankreich qualifiziert hat und auch dort einige Favoriten zu Fall bringen könnte. Zweiter neuer Teilnehmer ist die Youth Soccer Academy aus Sydney in Australien. Die australische Auswahl ist erstmals Teilnehmer an der Mini-EM und nutzt das Turnier für eine zweiwöchige Fußball-Reise durch Deutschland.


Die Gäste und die Gastgeber der Deutsch-Tschechischen Fußballschule sind sich einig, dass das gemeinsame Turniermotto „Gegen Rassismus und Gewalt“ heutzutage so aktuell ist wie noch nie. Deshalb werden die Kinder mit dem Fußballfest auch ein gemeinsames Zeichen für die friedliche Völkerverständigung setzen.

 

Erneut legen die Partner der Mini-EM und die Veranstalter Wert auf eine starke regionale Verankerung des Turniers. Der Eintritt an beiden Turniertagen ist frei. Vereine und Schulen sind herzlich willkommen, den spektakulären Fußball der jungen Talente mitzuverfolgen. Ein besonderes Turnierhighlight wird auch der erneute Regionalvergleich im Anschluss an das Finale der Mini-EM sein. Dann messen sich Schul- und Vereinsmannschaften aus Rehau und dem Landkreis mit den beiden japanischen Teams und – wenn es die Reiseplanung zulässt – auch den Gästen aus Australien. Hier darf man mit Spannung erwarten, ob die Turniersieger der Realschule Rehau ihren Titel verteidigen werden.


Fortgesetzt wird im Rahmen der Mini Euro auch die Tradition der Trainerseminare am Freitag vor dem Turnier. Diesmal gibt sich Tottenham Hotspur die Ehre und präsentiert am Freitag, 20.5.2016 ab 17:00 im INGO-Casino Franzensbad seine Nachwuchsarbeit. Tottenham ist aktuell die erfolgreichste Talentschmiede auf der Insel. 7 Spieler aus der eigenen Jugend spielen momentan in der ersten Elf der Spurs, die mit Platz 2 in der Premier League ganz weit vorne liegen. Vier der jungen Tottenham-Talente spielen für die englische Nationalmannschaft. Interessenten am Seminar werden gebeten, sich bei der DTFS vorab anzumelden. Der Teilnehmerbeitrag für das Seminar liegt bei 10 Euro.

 

Auch eine Tombola wird es bei der Mini-EM wieder geben. Neben Trikots der teilnehmenden Klubs gibt es erneut weitere attraktive Preise wie Spielbälle und Fan-Artikel zu gewinnen.


Die Mini Euro wird für die DTFS selbst wieder ein finanzieller, personeller und logistischer Kraftakt. Der große Dank der Organisatoren geht in diesem Jahr an den Landkreis Hof, der sich in diesem Jahr als neuer Generalsponsor des Turniers einbringt und damit gemeinsam mit den Hauptsponsoren Stadt Rehau, der REHAU AG+Co, der Netzsch-Gruppe, Lamilux, der Sparkasse Hochfranken, der Commerzbank AG und Böhme GmbH Wertstofferfassung das Turnier finanziell absichert. Als neuer Partner kommt in diesem Jahr erfreulicherweise die Firma Ontec aus Naila hinzu. Dazu kommen der Bezirk Karlsbad und Nelan und erstmals die Stadt Franzensbad als Hauptsponsor auf tschechischer Seite. Weitere wichtige Unterstützung kommt von zahlreichen Partnern, die das Turnier mit Sachspenden fördern. Auch die sportlichen Schirmherren, der Bayerische und der Tschechische Fußballverband, bringen sich mit ein. In erster Reihe packen auch wieder viele Helfer mit an, die unentbehrlich sind, damit das Turnier gut über die Bühne geht. Die Organisatoren der Deutsch-Tschechischen Fußballschule unterstreichen, dass das Turnier ohne diese Unterstützung nicht denkbar ist. „Es ist in der heutigen Zeit eine große Herausforderung, Events wie die Mini Euro auf die Beine zu stellen. Und es ist keine Selbstverständlichkeit, dass solche Ereignisse unterstützt werden. Daher sind wir unseren langjährigen Partnern sehr dankbar, dass sie uns die Treue halten und unsere Arbeit weiter tatkräftig unterstützen. Ohne sie wäre die Mini EM unmöglich. Jeder Euro und jede helfende Hand ist herzlich willkommen und hilft uns sehr!“, machen die Organisatoren der DTFS deutlich.

 




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de