èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP


AKTUELLES

14.05.2017

Mini Euro 2017


Der Countdown läuft für die 14. Mini Euro in Franzensbad und Rehau. Am kommenden Samstag beginnt das Turnier traditionell im Stadion des FC Frantiskovy Lazne. Am Sonntag wird dann die Finalrunde im Sportzentrum Rehau ausgetragen, ehe um 14:00 das große Finale steigt. Das Turnier findet im Jubiläumsjahr der Deutsch-Tschechischen Fußballschule statt, die heuer ihren 15. Geburtstag feiert.

U11-Teams der Spitzenklasse von England bis Japan und Australien
Auch für 2017 haben sich für das U11-Turnier klangvolle Namen angekündigt. 18 Teams aus 14 Nationen gehen an den Start. Mit dabei sind Bayern München, Schalke 04, Sparta Prag, Manchester United, Tottenham Hotspur, Ajax Amsterdam, FC Porto, Young Boys Bern, MŠK Žilina, Legia Warschau, AGF Aarhus, AIK Stockholm und NK Domzale (Slowenien). Erstmals bei der Mini-EM ist Norwegen zu Gast – mit der Norwegian Soccer Academy. Und der Gastgeber, die DTFS, tritt wieder mit dem Team Europa an.
 
Motto „Gegen Rassismus und Gewalt“

„Gegen Rassismus und Gewalt“ wird das Motto sein, unter dem sich alle Teilnehmer versammeln. Das Engagement für Frieden, Verständigung und Respekt ist in diesen turbulenten Tagen wichtiger denn je. Der Bayerische und der Tschechische Fußballverband übernehmen dazu die Schirmherrschaft, auch die UEFA beteiligt sich als Partner.

Einer der Höhepunkte im Deutsch-Tschechischen Fußballfrühling
Neben den Fußballverbänden sind heuer als Schirmherren auch die Deutsche Botschaft Prag und das Goethe-Institut sowie das tschechische Außen- und Kulturministerium aktiv. 2017 jähren sich 20 Jahre deutsch-tschechischer Freundschaftsvertrag. Die guten nachbarschaftlichen Beziehungen werden in diesem Jahr mit einer Kinder-Turnierserie gefeiert, die die DTFS organisiert und das Koordinierungszentrum für Jugendaustausch Tandem mit Sprachanimationen unterstützt.

Rahmenprogramm mit Tombola und Schulvergleich. Sonderattraktion Heißluftballon
Im Jubiläumsjahr haben sich die Organisatoren und Hauptsponsoren Besonderes einfallen lassen. Im Anschluss an die Mini Euro in Rehau gibt es wieder den Vergleich hochfränkischer Schulen und Vereine gegen die Klubs aus Japan. Mit dabei ist ein grenzüberschreitendes Team „Zukunft Kinder“ mit Kindern aus Selb und Asch. Die traditionelle Tombola mit Trikots und Fan-Artikeln von Bundesliga-, Premier-League- und internationalen Vereinen, aber auch Spielsachen und anderen tollen Preisen wird wieder errichtet. Der Sponsor EON Czech Republic plant schließlich einen Heißluftballon am Sportzentrum steigen zu lassen. Voraussetzung ist gutes Wetter.

Großer Dank an die Sponsoren

Auch im Jubiläumsjahr der DTFS wird die MINI-EM wieder logistisch, personell und finanziell sehr anspruchsvoll. Sie weiß die Unterstützung ihrer Partner besonders zu schätzen. „Ohne unsere langjährigen Förderer und Partner könnte es die Mini-EM 2017 nicht geben“, unterstreicht Gerald Prell im Namen des gesamten Teams der DTFS. „Unser besonderer Dank gilt daher allen, die uns Jahr für Jahr die Treue halten und sich für uns einsetzen!“ Ganz besonderer Dank geht an den Landkreis Hof und Landrat Oliver Bär, dem Generalsponsor des Events, sowie an die Stadt Rehau mit Bürgermeister Michael Abraham und die Stadt Franzenbad mit Bürgermeister Jan Kuchar, die die Umsetzung vor Ort möglich machen. Besonderer Dank geht ferner an die Hauptsponsoren, da sie helfen, die Finanzierung abzusichern: die REHAU AG+Co, die NETZSCH-Gruppe Selb, Lamilux, die Sparkasse Hochfranken, www.entsorgen.de, den Karlsbader Bezirk, das INGO Casino Franzensbad, die Firma NELAN und EON Tschechien. Als neuer Partner engagiert sich seit kurzem MGS Motor Gruppe Sticht, die sich künftig als Sponsor mit einbringen wird. Ferner fördern die MINI-EM bislang das Sante Royale Hotel Bad Brambach, Bad Brambacher Mineralquellen, die Scherdel Brauerei, Beck ums Eck, Metzgerei Herpich, Edeka Schraml und die Pizzeria Volante Diana.

Riesendank für unermüdliches Engagement der Helfer
Und natürlich engagieren sich auch heuer wieder zahlreiche Helfer und Ehrenamtliche. Sie alle packen tatkräftig mit an und sind eine ganz wichtige Hilfe, um eines der größten Jugendsportereignisse der Region möglich zu machen. Grenzüberschreitendes Teamwork ist also bis ins Detail gefragt, damit die Mini Euro auch 2017 wieder ein Erfolg werden kann.




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de