èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

12.05.2010

MINI-EM 2010 für europäische Verständigung


Mit einer erfolgreichen Titelverteidigung  durch Ajax Amsterdam endete das europäische Juniorenturnier Mini Euro in Frantiskovy Lazne und Rehau (Bayern). Durch eine konstant gute Leistung holte sich die U11 von Ajax bei ihrem zweiten Auftritt zum zweiten Mal den Pokal.  Erneut schlugen die Niederländer im Finale Dinamo Zagreb im Achtmeterschießen mit 7:6. Platz 3 ging an den FC Bayern München, der sich im spannenden "kleinen Finale" gegen Internazionale Milano durchsetzte.

 

Durchgeführt wurde die Mini Euro schon zum siebten Mal von der Deutsch-Tschechischen Fußballschule (DTFS). Partner sind die EU, die UEFA, der CMFS und der DFB. "Die Deutsch-Tschechische Fussballschule hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt", verdeutlichen Michel Platini und Ivan Hasek. "Europäisches Lernen durch Fussball ist zu einem Erfolgsmodell geworden, dem sich mehr und mehr Nationen anschließen."  Die Mini Euro sei ein einmaliges Forum für alle Interessierten am Jugendfußball zum Erfahrungsaustausch.  

 

Die Verantwortlichen der DTFS konnten sich über ein sportlich sehr anspruchsvolles Fußballfest freuen. Und über ein positives Feedback der teilnehmenden Topteams aus ganz Europa. „Die Mannschaften waren alle sehr zufrieden mit dem Turnier und möchten im nächsten Jahr gerne wieder kommen", so DTFS-Projektleiter Gerald Prell und Frantisek Nedbaly. „Besonders freut es uns, dass die siebte MINI-EM so international war wie noch nie. 250 Jungs aus 13 Nationen waren mit dabei - von Manchester United bis FC Porto, von Bayern München bis Inter Mailand, von Lokomotive Moskau bis Roter Stern Belgrad. Die Nachfrage wächst von Jahr zu Jahr. Viele der Spitzenklubs wie Manchester, Porto oder Inter reisen nur zu 1-2 Turnieren im Ausland im Jahr. Dass sie zu uns nach Frantiskovy Lazne und Rehau kommen, ist ein großes Kompliment."

 

Für Probleme beim diesjährigen Turnier hätte beinahe der isländische Vulkan Eyjafjallajökull gesorgt. Seine Aschewolke legte im südlichen Europa und auch in Süddeutschland wieder den Flugverkehr lahm. Damit stand die planmäßige Abreise von vier MINI-EM-Teilnehmern auf der Kippe. Glücklicherweise entspannte sich die Lage am Montag wieder, sodass  die Jungs aus England, Portugal, Italien und Finnland wieder nach Hause fliegen konnten.

 

Bei der Mini Euro geht es traditionell nicht nur um Fußball. Am Rande des Turniers entwickelte sich ein lebendiger Dialog zwischen den Teilnehmern: Mit Hilfe von Sprachanimationen tauschten die Kinder untereinander Fußballsouvenirs. Die Trainer knüpften Kontakte und informierten sich über die Jugendarbeit in anderen Ländern. Im Sommer werden einige Vereine ihre Zusammenarbeit bei  europäischen Sommercamps der Deutsch-Tschechischen Fussballschule vertiefen.  

 

Endstand:

1. Ajax Amsterdam
2. Dinamo Zagreb
3. Bayern München
4. Internazionale Milano
5. FC Porto
6. Liepajas Metalurgs
7. HJK Helsinki
8. Manchester United
9. Lokomotiv Moskva
10. Sparta Praha
11. Crvena Zvezda Beograd
12. Legia Warszawa
13. Austria Wien
14. Team Europa - DTFS / CNFS 

 

Bester Spieler: Bobby Adekamye (Ajax Amsterdam)

Bester Torschütze: Ryan Azrak (Ajax Amsterdam)

Bester Torwart: Marko Zivkovic (Dinamo Zagreb)

 




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de