èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

AKTUELLES

30.04.2013

10jähriges Jubiläum - Mini Euro spezial zu Pfingsten


2013 feiert die Mini-EM ihr erstes kleines Jubiläum: Das Turnier findet zum 10. Mal statt. Dieses Jahr steigt das Turnier zu Pfingsten (17.-19.5.2013) an den Heimatorten der DTFS, Rehau und Franzensbad.

 

In der 10. Auflage wird das Turnier erstmals mit 18 Teams gespielt, die sich jeden Tag in drei Sechsergruppen miteinander messen. Auch im erweiterten Starterfeld haben sich wieder klangvolle Namen angekündigt. Mit Manchester United, FC Porto, Ajax Amsterdam, Sparta Prag, Paris Saint-Germain, Young Boys Bern, Legia Warschau, AGF Aarhus, Karpaty Lemberg und MŠK Žilina geben sich viele Teilnehmer aus den Vorjahren die Ehre. Es gehen aber auch einige Debütanten an den Start. Der deutsche Vertreter heißt erstmals Schalke 04. Europapokal-Flair bringen Lazio Rom mit, CFR Cluj aus Rumänien und BATE Borisov aus Weißrussland. Der FC Budapest startet für Ungarn. Erstmals schickt die Premier-League in diesem Jahr zwei Teams zur Mini-EM. Neben Manchester United gehen auch die Tottenham Hotspurs an den Start, der Traditionsklub aus Nord-London.

 

Ein weiteres Novum ist 2013, dass ein Team aus Asien zur Mini-EM reist - Vegalta Sendai aus Japan. Sendai liegt in der Region Miyagi um Fukushima, die 2011 vom Tsunami getroffen wurde. Vegalta ist der aktuelle japanische Vizemeister. Der Verein, für den schon deutsche Fußball-Legenden wie Pierre Littbarski spielten, schickt seinen Nachwuchs auf die 12.000 Kilometer lange Reise nach Rehau, um sich mit Europas Besten zu messen. Im Anschluss an die Mini-EM messen sich die Japaner mit Rehaus Besten - der FC Rehau bestreitet am Pfingstsonntag abends ein Testspiel gegen Sendai. Ihr Quartier schlagen die Japaner übrigens im Schüler-Wohnheim auf. Dessen moderne Holzbauweise sprach den Asiaten sofort zu.

 

Der internationale Charakter der 10. Mini-EM findet hohen Zuspruch. Der Präsident des DFB, Wolfgang Niersbach, lobt das europäische Event in Rehau: „Mit der Ausrichtung der Mini-EM leistet die Deutsch-Tschechische Fußballschule seit vielen Jahren einen herausragenden Beitrag zur Förderung des Fußballs und der europäischen Völkerverständigung. Hierzu gilt allen Beteiligten großer Dank für das beispiellose Engagement. Das abermals hochkarätig besetzte Turnier wirbt mit großartigem Sport in besonderer Weise für die Attraktivität des Jugendfußballs. Dass sich einmal mehr so namhafte Junioren-Teams aus vielen Ländern der Welt einfinden, ist eine besondere Auszeichnung für das Organisationsteam mit seinen zahlreichen Helfern."

 

Zum 10jährigen Jubiläum arbeiten die Organisatoren an weiteren Attraktionen. Es wird wieder eine Tombola bei der Mini-EM geben mit Trikots der teilnehmenden Mannschaften und Bällen von der UEFA. Und auch ein Trainerseminar soll wieder vor der Mini-EM stattfinden. Am Freitag, 17.5.2013, ist ab 16:30 Uhr im Franzensbader Casino eine Vorstellung der Jugendakademie von Manchester United geplant.

 

Für die DTFS ist die 10. Mini-EM erneut eine anspruchsvolle Herausforderung - logistisch, finanziell und personell. Gerade deshalb weiß sie die Unterstützung ihrer Partner erneut zu schätzen. „Ohne unsere engagierten Förderer und Helfer könnte es die Mini-EM nicht geben", unterstreicht Gerald Prell. „Unser besonderer Dank gilt Michael Abraham und der Stadt Rehau, den Generalpartnern des Turniers. Auch in diesem Jahr werden die Stadt und die Sparkasse Hochfranken wieder die Lokomotive des Events sein. Ohne sie könnte es die Mini-EM nicht geben." Auch ohne die Hauptsponsoren wäre die Mini-EM nicht denkbar, denn sie sichern das Event finanziell mit ab: Besonderer Dank gilt der REHAU AG+Co, der NETZSCH-Gruppe Selb, dem Landkreis Hof und Lamilux. In Tschechien engagieren sich als Hauptpartner bislang der Karlsbader Bezirk, das INGO Casino Franzensbad und die Firma NELAN.

 

Die MINI-EM 2013 fördern bislang: Stadt Rehau, Sparkasse Hochfranken, REHAU AG+Co, NETZSCH-Gruppe Selb, Landkreis Hof, Lamilux, Böhme GmbH Wertstofferfassung, INGO Casino Franzensbad, Karlovarský Kraj, Nelan, UEFA, Bayerischer Fußballverband, Tschechischer Fußballbund, Ingenieurbüro KSR, Skrivanek Übersetzungen, AGC, Schüring, Scherdel Brauerei, Bad Brambacher Mineralquellen, Beck ums Eck, Metzgerei Herpich, Pizzeria Volante Diana

 

Das Projekt wird unterstützt durch die EU-Gemeinschaftsinitiative Interreg IVA und die Oberfrankenstiftung.

 




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de