èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

MINI-EM 2008

Die MINI-EM 08 stand wieder unter dem Motto "Gegen Rassismus und Gewalt". Die UEFA und die nationalen Fußballverbände übernahmen erneut die Schirmherrschaft. UEFA-Präsident Michel Platini, Christoph Metzelder (Real Madrid) und Lokalmatador Pavel Nedved (Juventus Turin) feuerten die Teilnehmer mit Grußworten aus der Ferne an. Premiere feierte vor dem Turnier ein europäisches Trainerseminar mit Vorträgen und Demonstrationstrainings der teilnehmenden Klubs.

 

Erstmals nahmen bei der MINI-EM 08 die UEFA-Champions-League-Sieger FC Porto, Olympique Marseille und Roter Stern Belgrad teil. Aus Russland gaben Lokomotive Moskau, aus der Ukraine Chernomorets ("Schwarzmeer") Odessa und aus Österreich Austria Magna Wien ihre Visitenkarten ab.

 

Sportlich sorgte die DTFS für die Sensation. Nachdem sie sich mit knappem Vorsprung erneut für das Finale qualifiziert hatte, setzte sie sich dort gegen Roter Stern Belgrad im Elfmeterschießen durch. Finalheld war Torhüter Alexander Weidinger, der erst zwei Elfmeter hielt, und dann selbst verwandelte. Der Turniererfolg unterstrich die gestiegene Qualität der deutsch-tschechischen Arbeit im DTFS-Projekt "Lernen über Grenzen". Willensstark setzte sich das Team gegen starke Konkurrenz durch und stellte damit seinen europäischen Teamgeist eindrucksvoll unter Beweis.

 

Endstand (Jahrgang 1997)
1. DTFS (DE/CZ)
2. Crvena Zvezda Beograd (SRB)
3. Lokomotiv Moskva (LV)
4. Slavia Praha (CZ)
5. Austria Magna Wien (AT)
6. CSKA Moskva (RU)
7. Glasgow Rangers (SCO)
8. Bayern München (DE)
9. FC Porto (PT)
10. Everton FC (ENG)
11. Sparta Praha (CZ)
12. Olympique Marseille (FR)
13. Chernomorets Odessa (UA)
14. Legia Warszawa (PL)

 








Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de